1:1 gegen Wörgl

 !! 1:1 gegen Wörgl !!
 
Am Feiertag mußte unsere KM der suGlasSillerschlittersbruckstrass auswärts zum Schlagerspiel gegen Wörgl 1b antreten. Dies war das Nachtrágsspiel der 15. Runde. Im Vorfeld wurde bereits viel über dieses Spiel gesprochen. Wörgl´s Sportliche Leiter, HUSIC Denis, ließ über die Medien ausrichten, dass dieser die Spieler der Regionalligamannschaft gegen Schlitters auflaufen lässt, da der Aufstieg der 2. KM von Wörgl wichtig sei.
Offensichtlich hatte HUSIC kein Vertrauen in die bis dato gut spielende Mannschaft von Wörgl 1b.
Wölgl 1b begann mit 8 (!) Stammspielern  + Tormann der Regionalliga gegen Schlitters.
Den Unterschied von 5 Spielklassen hat man deutlich gesehen. Unsere Mannschaft versteckte sich nicht und war vom Trainer BISCHOFER Martin hervorragend eingestellt. Wörgl hatte, was auch logisch war, mehr Spielanteile. Doch das 1. Tor schoß Schlitters. Nach heftiger Reklamation der Wörgler entschied dann der SR jedoch auf Abseits. Dies war aber eine krasse Fehlentscheidung. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
In der 2. Spielhälfte erhöhte Wörgl das Tempo. So kam es. dass Wörgl durch Emil BUBALO in der 57. Minute mit 1:0 in Führung ging. Jetzt glaubte Wörgl den Dosenöffner gefunden zu haben - Fehlanzeige. Bereits in der 62. Spielminute hämmerte unser Torgarant und Topscorer im Unterhaus, SIEBERER Thomas, den Ball zum verdienten 1:1 Ausgleich in die Maschen des gegnerischen Gehäuses. Dieses Tor schmeckte den Wörgler Regionalligaspielern überhaupt nicht. Sie versuchten es mit der Brechstange, aber unsere Jungs gaben alles, rannten sich die Lunge aus den Leib und spielten clever das Ergebnis ins Trockene. Unrühmlicher Höhepunkt war in der Nachspielzeit der Platzverweis von Mahir IFTIC wegen unsportlichen Verhaltens. 
 
Bei diesem Spiel hat man gesehen, dass es doch noch einen Fußballgott gibt, welcher für Gerechtigkeit sorgt. Mir tun die Wörgler Spieler der 1b leid, welche bis jetzt sehr gut gespielt haben und von der Vereinsführung nicht mehr das Vertrauen bekommen.
 
 
Gratulataion der gesamten Mannschaft und dem Trainerteam rund um BISCHOFER Martin für diese tolle Leistung.