Niederlage gegen Achenkirch

 !! Niederlage kostet Aufstieg !!
 
Am Samstag um 18:00 Uhr kam es in Achenkirch zum Showdown um den Aufstieg zwischen der KM von Achenkirch und unserer Mannschaft der suGlasSillerschlittersbruckstrass. Die Ausgangssituation war jedem bekannt. Jedes Ergebnis, ausser eine Niederlage, genügt für den Aufstieg in die Bezirksliga Ost.
DIe Kulisse in Achenkirch war gewaltig. Vor ca. 800 Zuschauern, darunter waren fast 300 Fans aus Schlitters angereist, wurde die Partie um 18:00 Uhr angepfiffen. 
Achenkirch begann enorm druckvoll und sehr körperbetont die Partie. Unsere Mannschaft ließ sich in der Anfangsphase des Spieles von Achenkirch die soganannte "Schneid" abkaufen. 
In der 10. Minute das daraus resultierende Resultat. Unsere Mannschaft ließ sich im eigenen Strafraum festnageln und bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Dies nutzte Achenkirch eiskalt zur 1:0 Führung durch POCKSTALLER Lukas aus. In der darauffolgenden Drangphase von Achenkirch konnte unser Tormann WIDNER Dominik durch Glanzparaden einen höheren Rückstand verhindern. Unsere Mannschaft war wie gelähmt, sie fanden an diesem Tag einfach nicht ins Spiel. Achenkirch war durch den Führungstreffer noch gefährlicher geworden. In der 32 Minute konnte POCKSTALLER Raphael ungehindert vom 16er den Ball zur 2:0 Führung ins Tor befördern. In Minute 43 dann die Vorentscheidung. Eine Paßspiel von Achenkirch in Richtung Tor wurde von THUMER Josef noch vor unserem herauseilenden Tormann weggespitzelt. Ein Achenkirchspieler "fiel" über unseren Tormann. SR ET entschied sofort auf Strafstoß. Diesen verhängten Strafstoß verwertete KARAHASANOGLU Hami zur 3:0 Führung. 
Nach dem Strafstoß dann Aufregung im Strafraum. Tormann WIDNER Dominik blieb am Boden liegen und hielt sich die Hand. Dieser musste noch vor dem Pausenpfiff wegen Verdacht auf einen Handbruch durch RINKER Daniel ersetzt werden. 
In der 2. Spielhälfte konnte unsere Mannschaft besser dagegenhalten. Die wenigen Chancen auf den Anschlusstreffer wurden jedoch nicht verwertet. In der 75 Minute machte Achenkirch den Sack mit dem 4:0 durch POKSTALLER Lukas dann endgültig zu.
Nach 90 Minuten beendete ST Cemil ET die Partie und Achenkirch steigt in die Bezirksliga Ost auf.
 
Durch diese Niederlage im letzten Spiel rutschte unsere Mannschaft auf Grund der schlechteren Tordifferenz vom 2. auf den 3. Tabellenplatz zurück. Es ist bitter mit 61 Punkten nicht aufzusteigen.
 
Die Spieler, Trainer und die mitgereisten Fans waren natürlich über diesers Ergebnis nicht erfreut. Man hat gesehen wie nahe Freud und Leid zusammen liegt. Dass unsere Jungs jetzt deprimiert  und traurig sind, ist jedem klar und ist jedem auch verständlich. Kopf hoch es geht weiter.
 
Wir hoffen dass diese Mannschaft auch im Herbst gemeinsam wieder  den Aufstieg in Angriff nimmt. Diese Mannschaft hat uns in den letzten 1 1/2 Saisonen sehr viel Freude bereitet.
Also Jungs, zusammenbleiben, denn zusammen sind wir stark.
 
Ein großen Lob geht an die Fans. Was diese in der Saison geleistet haben, wird man nicht leicht wieder finden. Bei den Auswärtsspeilen reisten fast immer an die 100 Fans mit - einfach fantastisch. DANKE an die Fans
 
Bei der Situation, welcher zum Strafstoß führte, erlitt unser Tormann WIDNER Dominik einen Bruch des 4. und 5. Mittelhandknochens  der rechten Hand so wie eine Verletzung an der Kapsel des Ringfingers. Wir wünschen Dominik alles Gute und gute Besserung.
 
Wir möchten auf denem Wege noch Achenkirch alles Gute für die Bezirksliga Ost wünschen. Hoffentlich können wir bald nachfolgen und uns für das 4:0 Revonchieren. ;-)

Noch einige Statistiken unserer Mannschaft zur abgelaufenen Saison:
- Fairste Mannschaft der Saison
- Beste Heimmannschaft der Saison
- Beste Frühjahrsmannschaft