Auswärtssieg gegen Reith/Kitzbühel

 !! Sieg in Reith/Kitzbühel !!
 
Unsere KM der suGlasSillerschlittesbruckstrass konnte ihre Serie in Reith/Kitzbühel fortsetzen. 14. Spiel ohne Niederlage in Folge. Kaum hatte das Spiel begonnen, zeigte unsere Mannschaft den Gastgebern, wie gefährlich sie heute sind. KESKIN Muhammed schob bereits in der 1. Spielminute den Ball knapp am Tor vorbei. Schlitters zeigte ihr Offensivspiel und die Spieler von  Reith/ Kitzbühel wussten nicht wie sie Schlitters unter Kontrolle bringen sollten. Es kam ein Angriff um den Anderen. In der 13. Minute konnten die abermals zahlreich mitgereisten Fans jubeln. Eckball durch ARDA Hasan und KESKIN Muhammed drückte den Ball zum 0:1 ins kurze Eck. In der 19. Minute hatte HAAG Manuel das 0:2 auf dem Fuß, der Ball geht jedoch knapp am Tor vorbei. Reith/Kitzbühel kam nicht zur Ruhe, denn in Spielminute 21 hämmerte SIEBERER Thomas den Ball unhaltsam für den Tormann zum 0:2 in die Maschen. Nur 7 Minuten Später wurde ARDA Hasan in Strafraum gefoult. Den verhängten Strafstoß verwertete unser Kapitän KRÖLL Christoph trocken zum 0:3. In der 33. Minute zirkelte SIEBERER Thomas einen Eckball knapp übers Lattenkreuz. Dann kam die 36. Spielminute und wohl die schönste Aktion im ganzen Spiel. THUMER Josef bekam in der eigenen Hälfte den Ball zugespielt. Er nahm sich ein Herz und stürmte in Richtung gegnerischem Tor. Er ließ das gesamte Mittelfeld der Gastgeber stehen und tänzelte sich durch die Abwehr durch und schloss diese sehenswerte Aktion mit dem 0:4 ab. In der 43. Spielminute konnte unsere Hintermannschaft den Ball nicht aus dem Strafraum bringen. So konnte Reith/Kitzbühel vor der Pause auf 1:4 verkürzen. Mit diesem 1:4 ging es in die Halbzeitpause. In der 1.Spielhälfte wusste Reith/Kitzbühel kein Rezept gegen Schlitters.
In der 2. Spielhälfte nahm unsere Mannschaft das Tempo heraus und Reith/Kitzbühel hatte auch Spielanteile. In der 62. Minute konnte Reiths Spielmacher, BRANDSTÄTTERT Klaus, aus klarem Abseits das 2:4 erzielen. Nach diesem Anschlusstreffer erhöhte Schlitters wieder die Schlagzehl und SIEBERER Thomas konnte in der 76.Minute mit seinem 2. Tor in diesem Spiel auf 2:5 erhöhen.
Nach diesem Tor ließ Schlitters nichts mehr zu und konnte diesen verdienten Auswärtssieg ohne Mühe einfahren.
Mit diesem Sieg konnte unsere Mannschaft den 2. Tabellenrang festigen, da der Verfolger Kitzbühel nur ein 1:1 erreichte. Achenkirch folgt mit 4 Punkte Rückstand, hat aber noch 1 Nachtragsspiel, auf Platz 3.
Imposanter als dieser Sieg war die Zuschauerkulisse. Es waren wieder an die 100 Schlachtenbummler aus Schlitters zum Auswärtsspiel angereist. Mit solch einem Rückhalt lässt es sich einfach leichter spielen, es fühlte sich fast wie ein Heimspiel an.