5. Sieg im 5. spiel

 !! 5. Sieg und Tabellenführung !!
 
Unsere KM der suGlasSillerschlittersbruckstrass konnte gegen Aschau zu Hause einen klaren aber hart erkämpften 4:0 (0:0) Heimsieg erringen.
Aschau war an diesem Spieltag ein unangenehmer Gegner. Sie hätten bereits in der 2. Spielminute mit 0:1 in Führung gehen können. Unsere Mannschaft fand einfach nicht in ihr gewohntes Spiel. Unsere Flügelflitzer bekamen keine brauchbaren Bälle. Die wenigen Chancen die sich ergaben, wurden jedoch vergeben. Aschau spielte clever und so ging es mit einem enttäuschten 0:0 in die Pause.
Nach der Pause ging es in der selben Tonart weiter. Unsere Mannschaft fand einfach kein Rezept gegen Aschau. Dies änderte sich jedoch in der 60. Spielminute. Trainer BISCHOFER musste leider verletzungsbedingt die Mannschaft umstellen. Für den verletzten ASCHABER Adam kam THUMER Josef und für SPRENGER Mario  EDER Martin ins Spiel. Dieser Doppeltausch brachte die Wende.
Bereits 5 Minuten später konnte KRÖLL Christoph durch eine verwandelten Strafstoß den Ball zur 1:0 Führung im gegnerischen Tor unterbringen. Damit war der Bann gebrochen. Von diesem Zeitpunkt an spielte unsere Mannschaft ihr gewohntes Spiel und Aschau war chancenlos.
In Minute 70 wohl das schönste Tor in diesem Spiel. NISSL Nico flankte von der rechten Strafraumgrenze in die Mitte, dort wartete der bis dato nicht vom Glück verfolgte Goalgetter, GUTSCHE Manuel,und köpfelte das Leder unhaltbar für den Torwart zur 2:0 Führung ein.
Kapitän KRÖLL Christoph konnte in der 84. Minute durch eine tolle Aktion im Strafraum mit seinem 2. Tor auf 3:0 erhöhen. 
Den Schlusspunkt setzte, ebenfalls mit seinem 2.Tor an diesem Spieltag, GUTSCHE Manuel in der 88. Minute.
Das Manko unserer Mannschaft war wieder einmal die Chancenauswertung. 
 
Durch diesen harten Arbeitssieg übernahm unsere Mannschaft die Tabellenführung in der 1. Klasse Ost.
Für unsere Mannschaft gibt es aber keine Zeit zum verschnaufen, denn bereits am 01.05.2017 um 17:00 Uhr geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Zell.
 
Unsere Mannshcaft darf sicherlich wieder auf die Unterstützung der zahlreichen Fans hoffen.